VITA

 

Elsa Hagelskamp

 

Geboren in Mossel Bay http://www.mosselbay.info/de/ueber-mossel-bay.html und aufgewachsen in Stellenbosch http://www.kapstadt.de/reisefuehrer/weingebiet/stellenbosch/, Süd-Afrika.

1976 bis 78: Kunstschule P.J. Olivier, Stellenbosch http://www.artschool.za.net/aboutus.htm - Malerei, Zeichnen, Kunstgeschichte

1979 – 81: Bachelor Universität Stellenbosch: Psychologie, Soziologie, Afrikaans http://www.sun.ac.za/university/

1993,4: Universität Johannesburg (Abendstudium) - Honours Bachelor Afrikaans.

1985 – 2000: Journalistin (Johannesburg) an überregionale Tageszeitungen (Englisch und Afrikaans) und
Fachzeitschriften - erst in Festanstellung, später freie Journalistin, auch Managing Editor.

Seit 1993 Intensive Auseinandersetzung mit Malerei: 1993 bis 1995: Johannesburg Art Foundation:-
Zeichnen, Malerei, Drucktechniken, Skulptur. 1996: Meisterschülerin von Anthusa Sotinades.

Ab 2000 in Deutschland (Künstlerische Weiterbildung), ab 2006 in Leimen bei Heidelberg.

Mitglied Kunstverein Leimen, Zweite Vorsitz. GEDOK Heidelberg.

 

A u s s t e l l u n g e n (Kurzwahl):

 

2012   "Halbseiden" - SouSol, HebelHalle, Heidelberg mit GEDOK HD

2011 "Spurensuche" - Akademie im Park, Wiesloch

2011 30 Jahre Kunstverein Leimen – Jubiläumsausstellung

2010 „ArtGEDOK“ – Kurpfälzischem Museum, Heidelberg

2010 "80 x 80" - Kanzlei Tiefenbacher, Heidelberg, 80-jährigen Jubiläum der GEDOK Heidelberg

2010 „ Impuls „ - Manfred-Sauer-Stiftung, Lobbach2

2008 „Cultivaria“ – Kunstausstellung im Paarl - Südafrika

2007 Galerie Sabo Art, Kempen

2004 Galerie L´Unico, Krefeld

2003 „Südgang“, Offene Ateliers, Krefeld

1994/5 Art Foundation, Johannesburg - Südafrika

1994 SA Association of Arts – Wettbewerb- Ausstellung mit Betonskulpturen - Pretoria, Südafrika
 

© 2011 Elsa Hagelskamp